Events 2024

Mittwochs (Sommerzeit)

Bachata/Salsa/Kizomba ab 21:00 UHr 

Uhrzeit kann je nach Wetterlage Variieren !!!


In der Sommerzeit (ab Mai) werde ich ab 21:00 Uhr meine Türen öffnen. Dann könnte ihr in meinen gut gekühlten Tanzkeller kommen und bei ebenso gekühlten Getränken ihn die Sommernächte Tanzen. 
Eure  Betty

Eintritt: Frei!



14.06.24

"Kleinmusikverein" 

20 Uhr

Zum zweiten Mal darf ich den legendären KLEINMUSIKVEREIN in meiner Black Pearl präsentieren. Die Töne des ersten Konzerts schwingen nach über einem Jahr immer noch nach, und ich kann es kaum erwarten sie in neuer Variante zu hören. Auch ohne Texte können die drei Jungs aus Bremen (Sogar aus dem Schnoor !!!) einen fesseln und mit ihren improvisierten Stücken den musikalischen Atem rauben. 
 Ich freue mich riesig auf die drei !!!

Eure Betty

Eintritt Frei !!!



15.06.24

"Balcony Party"  

Dj Pattern 

22 Uhr

DJ Pattern is in the house. Mit dem besten von Amapiano, Afrobeats und Dancehall wird ere die Black Pearl zum beben bringen.

Eintritt: 5 €



21.06.24

"Morbus Greed" 

20 Uhr

Wir schreiben das Jahr 2023, genauer gesagt sind wir im Mai 2023. Dort stehen 3 Typen in einem Keller und ROCKEN was das Zeug hält.
In diesem magischen Moment des Rock´n´Roll entsteht "MORBUS GREED."
Genauso klassisch wie dieser Moment, so klassisch ist auch die Besetzung aufgestellt.
Bestehend aus Gitarre, Bass und Drums. Also ABFAHRT und LET`S ROCK !!!!!!!
Morbus Greed ist eine Hard Rock / Metal Band aus Leidenschaft und genau das vermitteln die Drei auch.
Wer also gerne mit dem Kopf wackelt, mit dem Fuß stampft, die Pommesgabel in die Höhe streckt,
mitsingt oder einfach nur die Ohren mit fetten Riffs und klangvollen Melodien freigepustet bekommen möchte, 
der ist bei Morbus Greed genau richtig.

Eintritt Frei !!!



12.07.24

"FAKE PLASTIC"  

20 Uhr

Fake Plastic stehen für alternative und experimentelle Rockmusik, wie sie sein sollte – wütend, geheimnisvoll, eingängig und poetisch. 
Die Band hat im September 2023 ihr erstes Album veröffentlicht, das von der internationalen Fachpresse gefeiert wird. In Indie-Kreisen hat sich ihr Name längst herumgesprochen.
Mit viel Dynamik im Sound und unkonventionellem Songwriting liefern die drei Musiker von Fake Plastic ein mitreißendes, abwechslungsreiches und vibrierendes Live-Set in klassischer Dreierbesetzung (Vocals/Gitarre, Bass, Drums). Dabei folgen sie stets dem Prinzip "all killers – no fillers". 
Wir sehen uns auf den Bühnen in Deiner Stadt - nicht verpassen!!!



13.07.24

"Balcony Party" 

DJ Pattern 

22 Uhr

DJ Pattern is in the house. Mit dem besten von Amapiano, Afrobeats und Dancehall wird ere die Black Pearl zum beben bringen.

Eintritt: 5 €



23.08.24

"Nima Lindner"  

20 Uhr

Nachdem der erste Versuch aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werdenden musste, kommt Sie nun mit geballter Power in meine kleine Black Pearl - 
NIMA LINDNER. 
Erdig-rockige Songs gepaart mit druckvollen Indie-Sounds! Songs mit großen Emotionen!
NiMa Lindner wurde bereits mehrfach vom Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnet (2015, 2016, 2020). Gewinnerin des Bandcontests für´s Pfingstrausch Festival 2016. 

Ich freue mich riesig auf Ihr kommen!

Eure Betty

Eintritt: Frei !!!

06.09.24

"Country Rock Rebels"

20 Uhr

Country Rock im Betty´s Black Pearl! Zum ersten Mal habe ich Cowboy Rocker im Programm. 

 

Frank Müller (drums/voc.), Phil Leishman (bass/voc.), Angelus Pape (git./voc.), Albrecht Schiller (git./voc.) und Sarah Pospich (voc.) sind die Country Rock Rebels. Die erfahrenen Musiker aus der Region haben sich zusammengetan, um die Lücke zwischen Country, Countryrock und Rock zu schließen. Und damit erwartet uns ein spannendes Programm aus Stücken von Johnny Cash, Martina McBride, den Eagles, CCR und Linda Ronstadt, aber auch von Bob Seger, den Rolling Stones und vielen anderen. Die Gitarrenband weiß mit mehrstimmigem Gesang und interessanten Interpretationen ihrer Stücke zu gefallen. 

Ein Konzert nicht nur für Countryfans; hier kommen alle Liebhaber guter Gitarrenmusik auf ihre Kosten. 

 Photo Kreiszeitung / J. Bohlken

Eintritt FREI !!!



20.09.24

"Red Hot 54"  & "Chill Checkers"

Rock 'n' Roll meets Rockabilly 

20 Uhr

So langsam wird die Black Pearl zum Geheimtyp für gepflegten Rock'n'Roll. Diesmal haben wir wieder gleich zwei exzellente Teddy Boy Bands am Start.
Unsere heutigen Lokalmatadoren sind:
"REDHOT 54"
"Seit mehr als 15 Jahren stehen REDHOT 54 nun auf den Live-Bühnen dieses Landes, um dem musikbegeisterten Rock’n Roller, das Beste von Eddie Cochran, Gene Vincent, Elvis, den Stray Cats oder auch Johnny Kid and the Pirates zu präsentieren.
Zahlreiche Songs aus eigener kreative Feder ergänzen das Programm, das zum Mitsingen und Tanzen einlädt. Olaf (Gitarre/Vocals) Daniel (Doghouse-Bass) und Uli ( Drums/Back Vocals) lieben den Rock’n Roll / Rockabilly der guten alten Zeit.
Und der Rock’n Roll liebt sie.
Und das zeigen die drei Musiker immer wieder ihrem Publikum. Live waren sie schon Supporter von Alvin Stardust + Mad Sin und mit den Hot Wheels auf der Bühne."
Also, hingehen, Live sehen."


Aus unserer sympathischen Nachbarstadt Hamburg kommen zum zweiten mal in diesem Jahr die:
"CHILL CHERCKERS"
Die ChillCheckers sorgen für die richtige Betriebstemperatur. Back To The Roots - aber im frischen Gewand, lassen sie sich in kein Korsett pressen und kombinieren Rock‘n‘Roll, Rockabilly und Blues mit einer Prise Surf.
Als Trio unterwegs mit Tony (39) an Mikro und E-Gitarre, Freddy (32) an den Drums und Arnd (42) am E-Bass.

Rock‘n‘Roll!
Eure Betty

Eintritt FREI !!!


11.10.24

"The Silverettes" 

20 Uhr

Die 3 Rockabellas der Silverettes touren seit zehn Jahren und sind genau so lang bei ToBaGo Records unter Vertrag. Nach einigen anfänglichen Besetzungswechseln ist das Trio zu einer festen Arbeitseinheit geworden, welches sein eigenes Material schreibt, spielt und singt sowie Lieder anderer Künstler und Genres in ihrem einzigartigen Stil arrangiert.

Abzusehen war diese fulminante Entwicklung nicht, als die Ladies ursprünglich als Backgroundchor des Rock’n’Roll-Ensembles The Golden Boys zusammenfanden. 2010 machten sich The Silverettes selbständig, vier Jahre später stand das trefflich betitelte Debüt „Real Rock ’n’ Roll Chicks“ in realen wie digitalen Verkaufregalen. Nach Auftritten im Vorprogramm von einschlägigen Acts wie Dick Brave & The Backbeats, Boppin‘ B. oder The BossHoss galt die Truppe rasch als Insidertip. Mit perfekt dreistimmigen Satzgesang meisterte das Triumvirat den Sprung vom Beiwerk zum Hauptact. Ein absolutes Novum im Rock’n’Roll. Zumal ja auch die gegenwärtige Rockabilly-Szene nach wie vor nur allzu gerne an überkommenen Rollenklischees festhält: Gelten bei nicht wenigen der penibel pomadierten Haartollenträgern doch weibliche Wesen nach wie vor lediglich als „schmückendes Beiwerk“. Insofern leisten The Silverettes mit TALK DIRTY auch noch ein Stück Emanzipationsarbeit.
(Quelle: https://thesilverettes.de/bio/)

Ich freue mich riesig auf die drei Mädels und ihren Rock 'n' Roll.
Eure Betty

Tickets:

VK: 14
(in Betty's Black Pearl
Mi - Sa an 20 Uhr)
 
Abendkasse: 16 €






22.11.24

"The Crazy Night" 

20 Uhr

Vor fast einem Jahr waren sie schon einmal - The Crazy Nights aus Hamburg. Es war eine Glamour-Show vom feinsten. 
"Die Stimme und das Schräge von The Pleasures, der Pathos und die Magie großer Hymnen, die Lieblingshits deiner Rockidole, die völlig neue Leif-Show mit Glitter, Liebe und mit einem Hauch des Bösen. Das sind „The Crazy Nights“ aus Hamburg.

Zu Beginn des Jahres 2020 wurde diese Band gegründet und eigentlich ging es richtig ab, denn man hatte schnell ein Liveset samt Tour zusammen und war bereit für die Bühnen dieses Planteten.

Die einzelnen Musiker dieser wahrlich bunt gemischten Truppe sind international erfolgreich und weit herumgekommen, gründeten prompt Hamburgs neue „Supergroup“ und könnten kaum unterschiedlicher sein. Hier treffen gestandene Hamburger Metaller (Jörg Kassel und Carsten Sharky Meyer) auf den unvorhersehbaren Gitarristen Christian Krizzy Schwalm. Und alle zusammen auf Leif Astroid, der mit seiner bis zu 4 Oktaven-Stimme auf dem musikalischem Drahtseil tanzt irgendwo zwischen Heart Rock, Glitter, Lust und Last, Liebe und Verderben, Freude und schwarzem Humor.
Eine Nacht mit The Crazy Nights ist alles, nur nicht Durchschlafen. Jeder Song wird auf der Bühne nicht bloss gespielt, sondern stylish gelebt bis auch der letzte Zuschauer mitsingt. Große Show im kleinen Club? Ladies and Rockers…here comes The Crazy Nights.

Eintritt: FREI !!!


06.12.24

"Green Blues Band" 

Dirty Blues am Nikolaus 

20 Uhr

Die Green Blues Band ist eine Blues-Rock-Formation aus Bremen, die sich 2003 um den Bremer Gitarristen und Sänger Ole Morisse und dem litauischen Harp-Spieler Danny Lee formierte. Die Band entwickelte sich innerhalb von zwei Jahren zu einem gern gesehenen Gast auf den Blues- und Rockbühnen in den Clubs und auf den Festivals im In- und Ausland.

Nach einer Pause und einer Umbesetzung am Bass und an den Drums war die Band seit 2010 wieder in der erfolgreichen Urformation unterwegs und hat 2011/12 ihr offizielles Debutalbum veröffentlicht, das ein erstes Ausrufezeichen in der nationalen und internationalen Radiolandschaft und der Bluesszene setzte. 

Stilistisch kann man den Sound der Band einordnen zwischen dem dreckigen Blues der Red Devils und dem knackigen Rock moderner Bluesgrößen wie Jonny Lang und Kenny Wayne Shepherd. Auch wenn Stücke dieser Protagonisten durchaus im Programm der Band auftauchen, hat die Green Blues Band dabei ihren eigenen Stil und eigene Songs entwickelt die sich von all dem unterscheiden und einen frischen Wind in das Genre des Blueses tragen.

2013 erfolgte eine neuerliche Umbesetzung und das junge Schlagzeuger-Talent Rasmus Bruns hat den Platz an den Drums übernommen. 
Ein weiteres Album ist Anfang 2019 auf den Markt gekommen und wurde auch in der „Blues-News“ beworben.
2020 verstarb ihr Bassist Jürgen Streithorst plötzlich und unerwartet und wurde durch Christian Figge ersetzt. Die Band ist nun wieder voller Energie auf den Bühnen dieser Welt zu sehen und zu hören.

Ich freue mich auf Euch!
Eure Betty

Eintritt: FREI !!!




20.12.24

"Kolumne Fatal"

Special Guest: Lars Schneider 

20 Uhr

Willkommen im Wohnzimmer von KOLUMNE FATAL. Zum fünften mal darf ich die Bremer Jungs bei mir begrüßen. Ich freue mich riesig unsere Stammband wieder hier zu haben.  
Worum geht s? 

Das deutschsprachige Independent-Trio bewegt sich musikalisch zwischen John Mayer, Rory Gallagher, Blumfeld und den klassischen Deutsch/Rock/Poppern. 

Die Texte  handeln von allgemein zu kurz gekommenen,  Trinkern,  jung  Eltern, Träumern und Mittelschicht Gefangenen oder „Großstadt Hektikern“ und „Mama Söhnchen“. 

In zum Teil trügerisch harmonischen Gewand, dringen die Songs tief in die Hörenden ein, 

nicht immer ganz ernst gemeint. 


Eintritt: FREI !!!